Trauerpost – Umschläge und Porto

Ratgeber, Trauer11. Juli 2013
trauerpost-umschlaege-und-porto

Im Bezug auf Trauerpost ergeben sich bei den Hinterbliebenen eines Verstorbenen zahlreiche Fragen. In erster Linie geht es um die Formulierung der Trauerpost, obgleich auch der Versand ein durchaus wichtiges Thema ist, das keinesfalls außer Acht gelassen werden sollte. Demzufolge sind verschiedene Aspekte im Zusammenhang mit der Trauerpost von Belang, weshalb diese Angelegenheit im Trauerfall mit viel Sorgfalt angegangen werden sollte. Folglich sollte man sich auch um adäquate Umschläge kümmern und zudem über das jeweils fällige Porto beim Versand der Trauerpost informieren. Auf den ersten Blick erscheinen diese Dinge zwar belanglos, müssen allerdings berücksichtigt werden, um zu gewährleisten, dass die Trauerpost ihren Empfänger erreicht und ihren Zweck erfüllt. Aus diesem Grund muss die Trauerpost ausreichend frankiert werden, damit sie den Empfänger auf direktem Wege und ohne Verzögerung erreicht, schließlich soll dieser umgehend von dem Trauerfall erfahren.

Darüber hinaus sind auch die Umschläge der Trauerpost eine Angelegenheit, die man nicht vernachlässigen sollte. Ebenso wie die Trauerpostkarte selbst soll der Umschlag aus hochwertigem Material bestehen und ansprechend gestaltet sein. Die Wertigkeit des Umschlages zollt dem Verstorbenen gewissermaßen Respekt und verkörpert die Wertschätzung, die man diesem postum zuteilwerden lassen möchte. Zugleich zeigt eine persönliche Trauerpostkarte mit passenden Umschlägen, dass sich die Angehörigen Gedanken hierüber gemacht und sich der Trauerpost ausführlich gewidmet haben. Auf diese Art und Weise wird dem gesamten Umfeld des Verstorbenen vermittelt, dass es für die nächsten Angehörigen von großer Bedeutung ist. Die Trauer vereint die Hinterbliebenen und macht diese zu einer Trauergemeinde.

Versand der Trauerpost über die Druckerei oder das Bestattungsinstitut abwickeln

Den nächsten Angehörigen des Verstorbenen steht im Trauerfall naturgemäß nicht der Sinn nach organisatorischen Dingen. Dies ändert allerdings nichts daran, dass einige Sachen erledigt werden müssen. Auch die Trauerpost gehört zu diesen Notwendigkeiten. Soll die Trauerpost dem Zweck dienen, das Umfeld des Verstorbenen über dessen Tod zu informieren, darf man hinsichtlich der Trauerpost keine Zeit verlieren und sollte sich umgehend hierum kümmern. Wer sich in seiner tiefen Trauer der Trauerpost nicht gewachsen fühlt oder diese organisatorischen Dinge als Belastung in dieser schweren Zeit empfindet, kann den Versand der Trauerpost über die Druckerei oder das Bestattungsinstitut abwickeln. Von der Auswahl des Papiers über die Gestaltung der Umschläge bis hin zum Porto, alle Bereiche, die im Zusammenhang mit der Trauerpost stehen, können so geregelt werden. Die Trauernden sollten allerdings darauf achten, dass die Individualität nicht verloren geht.

Geschrieben von Sarah Greszat.

Mehr zum Thema Trauer:

  • Trauerpost richtig beantworten

    Vom Tod eines Verwandten, Freundes, Bekannten oder Kollegen zu erfahren, ist zunächst ein großer Schock. Auch wenn der Tod mitunter absehbar war und ihm eine lange Krankheit vorausging, ist man hierauf nie vorbereitet...

  • Trauerbriefumschläge

    Trauerbriefe erweisen sich in der Praxis immer wieder als Wissenschaft für sich und sollten mit viel Bedacht gestaltet werden. Persönliche Trauerbriefe sollen einerseits die eigene Trauer thematisieren, andererseits die...

  • Trauerrede für einen Arbeitskollegen formulieren

    Die Beziehung zwischen Arbeitskollegen beschränkt sich häufig nicht nur aufs berufliche Umfeld, denn im Laufe der Zeit werden viele Kollegen zu echten Freunden, mit denen man auch privat gerne Zeit verbringt. Aber auch...

  • Grabrede für eine Freundin

    Im Gegensatz zu den Eltern, Geschwistern und übrigen Verwandten sucht man sich seine Freunde selbst aus und ist somit in seiner Freizeit mit Menschen umgeben, mit denen man Hobbys und Ähnliches teilt. Gemeinsame...

Bewertung dieser Seite: 3.8 von 5 Punkten. (5 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab. (1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)