Grabschale ein edler Grabschmuck

Ratgeber, Grabkunst1. April 2011
Die Erinnerung an einen Menschen bleibt immer im Herzen. Viele Menschen wünschen sich aber auch einen festen Ort, um mit dem Verstorbenen Zwiesprache zu halten und an ihn zu denken. Gepflegte Gräber sind daher nicht nur eine letzte Ruhestätte für die Toten, sondern auch ein Ausdruck der Wertschätzung durch die Angehörigen. Für viele Menschen gehört der Gang zum Grab zu einem festen Bestandteil ihres Lebens. Die Grabgestaltung ist allerdings nicht immer einfach. Vieles muss bedacht werden, damit das Grab immer schön und gepflegt wirkt. Eine Rahmenbepflanzung strukturiert zunächst das Grab. Für eine gewisse Ruhe und Harmonie sorgen die Bodendecker. Aufgelockert wird die Bepflanzung durch eine Wechselbepflanzung. Je nach Jahreszeit sieht die Grabstätte so immer dekorativ aus.

Grabschalen als Grabschmuck

Neben der jahreszeitlichen Gestaltung des Grabes gibt es daneben auch die Grabfloristik. Florale Grüße können zu vielen Anlässen auf dem Grab platziert werden, sei es zum Geburtstag, zu Weihnachten, Ostern oder zu besonderen Feiertagen. Sehr gut geeignet sind hier Grabschalen als Grabschmuck. Diese können mit verschiedenen Blumen bepflanzt sein und für die unterschiedlichen Anlässe besonders gestaltet werden. In der Trauerfloristik werden ganz individuelle Grabschalen angeboten, mit denen jeder seine Gefühle und seine Wertschätzung für den Toten auf eine ganz eigene Weise ausdrücken kann.

Anlässe für individuelle Grabfloristik

Geburtstage- und Namenstage haben auch nach dem Tod eines Menschen einen hohen Stellenwert in der Erinnerung. An diesen Tagen trifft sich die Familie am Grab des Toten und wählt die Grabfloristik entsprechend der Vorlieben des Verstorbenen. Die Grabschale wird mit den Lieblingsblumen bepflanzt, eventuell noch ein paar Bänder und Schleifen eingearbeitet und mit einem Grabherz geschmückt. Sehr individuell und zugleich von Herzen kommend. Auch Gedenktage sind besondere Tage, an denen die Menschen auf den Friedhof gehen. Das gilt besonders für die kirchlichen Gedenktage im November. Allerheiligen und Totensonntag sind traditionelle Tage, an denen sich Freunde und Bekannte für einen Besuch der Gräber verabreden. Eine herbstlich gestaltete Grabschale ist zu diesen Gedenktagen immer eine schöne Idee und kann immer wieder unterschiedlich gestaltet werden.

Grabschalen als Grabschmuck im Winter

Der Winter ist die Zeit der Stille. Auch auf den Friedhöfen ist Ruhe eingekehrt. Die Gräber sind mit Schnee bedeckt, das Laub ist schon lange von den Bäumen gefallen und nur hier und da schauen die grünen Wege aus dem weißen Schnee. Die Gräber allerdings sind auch in den Wintermonaten ansprechend gestaltet. Auch wenn über der Grabstätte eine Schneedecke liegt, so kann doch mit einer dekorativen Grabschale das Weiß etwas aufgelockert werden. Die Grabschale wird entsprechend der Jahreszeit bepflanzt und kann mit einigen Tannenzweigen geschmückt werden. Dazu passt eine Grablaterne, in der ein helles Licht seinen warmen Schimmer verströmt.

Mehr zum Thema Grabkunst:

  • Gedenkkreuz Christliches Symbol auf dem Friedhof

    Das Gedenkkreuz als christliches Symbol ist auch heute noch auf vielen Friedhöfen zu finden. Menschen, die dem christlichen Glauben angehören, entscheiden sich auch oftmals für ein Trauerkreuz aus Rosen, dass dann auf...

  • Grabengel gelten als Wegweiser und Beschützer

    Engel spielen in vielen Kulturen eine wichtige Rolle. Im Judentum, im Islam und im Christentum sind Engel Boten oder Geistwesen, die als Vermittler zwischen Himmel und Erde fungieren. Sie können beschützen und leiten und...

  • Trauerherz & Trauerkreuz als Gesteck oder Gedenkstein

    Das Kreuz steht im christlichen Glauben für den Tod und die Auferstehung und das Herz ist wie die rote Rose ein Symbol der Liebe und Verbundenheit, die über den Tod hinaus geht. Aus frischen Blumen gebundene Trauerherzen...

  • Gedenksteine aus Naturstein zum Abschied

    Die Dekoration der Grabstellen unterliegt wie die meisten Dinge im Laufe der Zeit einem Wandel. Moderne und neue Formen halten Einzug auf den Friedhöfen und alte Stücke verschwinden langsam. Auch bei den Gedenksteinen...

Bewertung dieser Seite: 4.7 von 5 Punkten. (3 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab. (1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)