Trauerpost richtig beantworten

Ratgeber, Trauer11. Juli 2013
trauerpost-richtig-beantworten

Vom Tod eines Verwandten, Freundes, Bekannten oder Kollegen zu erfahren, ist zunächst ein großer Schock. Auch wenn der Tod mitunter absehbar war und ihm eine lange Krankheit vorausging, ist man hierauf nie vorbereitet und wird so plötzlich mit dem Tod konfrontiert. In einer solchen Situation werden die Probleme des Alltags plötzlich vollkommen unwichtig und belanglos, schließlich ist ein geliebter Mensch aus dem Leben geschieden. Die Hinterbliebenen müssen damit zurechtkommen, dass sie die betreffende Person für immer verloren haben. In der Regel ist man in einer derartigen Lebenslage auf sich selbst und seine Emotionen fokussiert. Zugleich ist man mit seinen Gedanken natürlich bei den Hinterbliebenen, die nun ebenfalls trauern.

Die Trauerpost zu beantworten, erscheint in diesem Zusammenhang als absolute Selbstverständlichkeit. Im Zuge dessen kann man den engsten Angehörigen gegenüber seine Anteilnahme zum Ausdruck bringen und zugleich zeigen, dass man ebenfalls um den Verstorbenen trauert. Auch wenn man selbst voller Schmerz ist, will man den Hinterbliebenen Trost spenden. Die Antwort auf die Trauerpost soll demnach Mitgefühl und Anteilnahme ausdrücken und zugleich Trost spenden. In diesem Zusammenhang die richtigen Worte zu finden, die all dies ausdrücken und dem Anlass angemessen sind, erweist sich immer wieder als schwieriges Unterfangen, so dass die Beantwortung der Trauerpost oftmals schwerfällt.

Beantwortung der Trauerpost formulieren

Nach dem Erhalt der Trauerpost und üblicherweise auch nach der Trauerfeier will man den engsten Angehörigen des Verstorbenen noch einmal sein Beileid aussprechen und zu diesem Zweck die Trauerpost beantworten. Hierbei stellt sich allerdings die Frage, wie die Beantwortung der Trauerpost formuliert werden kann. Wie kann man den Schmerz, den man empfindet, in Worte fassen und den Hinterbliebenen zugleich Trost spenden? Wer die Trauerpost beantworten will, steht unweigerlich vor dieser Frage. Natürlich muss man die Trauerpost nicht zu einer wissenschaftlichen Arbeit machen, sollte aber dennoch einfühlsam formulieren. Formulierungshilfen erweisen sich in solchen Situationen als überaus nützlich, denn so kann man sich Anregungen holen.

Geschrieben von Sarah Greszat.

Mehr zum Thema Trauer:

  • Trauerbriefumschläge

    Trauerbriefe erweisen sich in der Praxis immer wieder als Wissenschaft für sich und sollten mit viel Bedacht gestaltet werden. Persönliche Trauerbriefe sollen einerseits die eigene Trauer thematisieren, andererseits die...

  • Trauerrede für einen Arbeitskollegen formulieren

    Die Beziehung zwischen Arbeitskollegen beschränkt sich häufig nicht nur aufs berufliche Umfeld, denn im Laufe der Zeit werden viele Kollegen zu echten Freunden, mit denen man auch privat gerne Zeit verbringt. Aber auch...

  • Trauerpost – Umschläge und Porto

    Im Bezug auf Trauerpost ergeben sich bei den Hinterbliebenen eines Verstorbenen zahlreiche Fragen. In erster Linie geht es um die Formulierung der Trauerpost, obgleich auch der Versand ein durchaus wichtiges Thema ist,...

  • Grabrede für eine Freundin

    Im Gegensatz zu den Eltern, Geschwistern und übrigen Verwandten sucht man sich seine Freunde selbst aus und ist somit in seiner Freizeit mit Menschen umgeben, mit denen man Hobbys und Ähnliches teilt. Gemeinsame...

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (2 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab. (1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)