Todesfall

todesfall

In der heutigen Zeit wird der Gedanke an den Tod oft verdrängt und aus dem Alltag ausgeklammert. Umso größer ist dann der Schock, wenn man zum ersten Mal mit dem Sterben und Tod eines nahestehenden Menschen konfrontiert wird Viele Menschen stehen dieser Situation völlig hilflos und geschockt gegenüber, sie wissen weder, wie sie emotional damit umgehen sollen, noch, welche ganz praktischen Dinge auf sie zu kommen und was sie alles zeitnah erledigen müssen.

Emotionale und seelische Bewältigung eines Todesfalls

Damit man sich der Flut an Erledigungen und Behördengängen, die im Todesfall abzuarbeiten sind, überhaupt gewachsen fühlt, ist eine emotionale Unterstützung im Trauerfall sehr wichtig. Für gläubige Menschen steht hierfür meistens ein religiöser Seelsorger zur Verfügung, der mit den Hinterbliebenen Gebete spricht und ihnen Trost spendet.

Für die nicht religionsgebundenen Trauernden gibt es konfessionslose Seelsorger oder erfahrene Psychologen, die den Trauerprozess gut kennen und Unterstützung bieten können. Aber auch die Anwesenheit und emotionale Nähe von Freunden und Verwandten kann sehr hilfreich bei der ersten Bewältigung des Schocks und der Trauer sein.

Behördliche Pflichten im Todesfall

Die Hinterbliebenen haben laut Gesetz zeitnah einige Dinge bei den Behörden anzuzeigen. Zum einen obliegt ihnen die Pflicht, bei einem Todesfall im häuslichen Umfeld sofort einen Arzt zu benachrichtigen, damit dieser eine Leichenschau durchführen kann und einen Totenschein ausstellt. Dieser Totenschein ist dann unverzüglich mit anderen Dokumenten beim Standesamt vorzulegen, damit der Beamte eine offizielle amtliche Sterbeurkunde ausstellen kann.

Dem Nachlassgericht ist ein eventuell vorhandenes Testament auszuhändigen, auch muss später eine Erbschaftssteuererklärung erstellt und abgegeben werden. Die Hinterbliebenen sind auch verpflichtet, sich innerhalb bestimmter Fristen um die Bestattung des verstorbenen Menschen zu kümmern, dazu wird üblicherweise ein Bestattungsinstitut beauftragt. Im Internet finden sich ausführliche Checklisten, die alle notwendigen Besorgungen und Dokumente auflisten, die bei einem Todesfall erforderlich sind.

Rechtliche Aktionen im Todesfall

Ein verstorbener Mensch hinterlässt üblicherweise eine Fülle an rechtlichen Verpflichtungen, um die sich die Angehörigen kümmern müssen. Versicherungen, Bankkonten, Miet- oder Leasingverträge, Abonnements, Clubmitgliedschaften, das Arbeitsverhältnis und viele weitere Rechtsverpflichtungen müssen gesichtet und gegebenenfalls aufgelöst werden.

In Fällen, in denen Erbstreitigkeiten zu erwarten sind, kann es auch sinnvoll sein, mit einer rechtskräftigen einstweiligen Verfügung den Zugriff auf die Erbmasse zu verhindern, damit es nicht zu unrechtmäßigen Bereicherungen einzelner Erbberechtigter kommen kann. Auch die Aufteilung der Erbmasse kann schwierig sein, wenn der Verstorbene keine klaren Verfügungen hinterlassen hat. In solchen Fällen empfiehlt es sich, einen versierten Juristen zu Rate zu ziehen, der sich mit der Materie auskennt.

Themen: Tod

Geschrieben von Angelika Schmid.

Mehr zum Thema Beisetzung:

  • Was bringt man zur Beerdigung mit?

    Gerade jüngere Menschen haben vielleicht noch nie eine Beerdigung besucht und wissen nicht, was sie dazu mitbringen sollen. Außer Taktgefühl und angemessenem Benehmen ist allerdings nicht viel erforderlich, um sich auf...

  • Wie lange dauert eine Beerdigung?

    Die Beisetzung eines verstorbenen Menschen ist ein wichtiges Ritual bei der Bewältigung der Trauer, die der Tod verursacht hat. Daher wird sie von allen besucht, die die Möglichkeit haben, daran teilzunehmen. Die Dauer...

  • Edelsteinbestattung

    Eine Edelsteinbestattung ist sicher eine der ungewöhnlichsten Möglichkeiten, um von einem geliebten Menschen Abschied zu nehmen. Bei einer Edelsteinbestattung handelt sich um keine eigene Bestattungsform. Vielmehr geht...

  • Dankesrede am Grab – Muster und Vorlagen

    Am Grab eines geliebten Menschen überkommen die Hinterbliebenen zahlreiche Gefühle. Der Schmerz und die Trauer überwiegen angesichts des schweren Verlustes, gleichzeitig erinnert man sich aber auch an die schönen Zeiten,...

Bewertung dieser Seite: 3.8 von 5 Punkten. (4 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab. (1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)