Serviceplan trauert um Mitbegründer Rolf O. Stempel

serviceplan-trauert-um-mitbegruender-rolf-o-stempel

Rolf O. Stempel, Gründungspartner und Mitgesellschafter der Serviceplan Gruppe, ist nach langer, unheilbarer Krankheit gestorben. Rolf O. Stempel ist Ende der 90er Jahre von seinen operativen Aufgaben zurückgetreten. Als Gesellschafter ist er der Serviceplan Gruppe bis zu seinem Lebensende erhalten geblieben.

München, den 5. Februar 2013 — Rolf O. Stempel, Gründungspartner und Mitgesellschafter der Serviceplan Gruppe, ist nach langer, unheilbarer Krankheit am 31. Januar gestorben. Rolf O. Stempel begann seine Karriere bei der Werbeagentur Gabler und wechselte später zu Dorland in München, wo er auf Dr. Peter Haller traf. 1969 verließen sie Dorland gemeinsam, um sich am 2. Januar 1970 mit einer eigenen Agentur selbständig zu machen: Serviceplan in München. Bereits fünf Jahre später gehörte die Agentur zu den Top 50 Agenturen in Deutschland. Rolf O. Stempel war viele Jahre für große Marken wie Fischertechnik, Gardena und Ravensburger tätig. Aufgrund des meist zweistelligen Wachstums und der Gründung mehrerer weiterer Unternehmen, wurde Serviceplan 1995 zur Holding mit dem Ziel, die Agenturgruppe mit substanzbeteiligten Partnern weiterzuführen und keine Anteile an Netzwerke zu verkaufen. 1998 trat Rolf O. Stempel schließlich von seinen operativen Aufgaben zurück. Als Gesellschafter blieb er der Serviceplan Gruppe jedoch bis zu seinem Lebensende erhalten.

Dr. Peter Haller, Gründer und Geschäftsführer der Serviceplan Gruppe, betont: „Wir trauern um Rolf Stempel. Ich und wir alle sind ihm stets dankbar, was er für uns geleistet hat, ganz besonders in den existenziell entscheidenden Jahren. Fast drei Jahrzehnte haben wir zusammen gearbeitet, gekämpft, gewonnen, verloren. Noch nie hat es in unserer Branche eine so lang andauernde Partnerschaft gegeben. Gemeinsam mit seiner Familie trauern wir um unseren langjährigen Partner, einen guten Freund und einen liebenswürdigen Menschen.“

Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe, ergänzt: „Die Serviceplan Gruppe trauert um einen wunderbaren Menschen und ihren Mitbegründer. Rolf Stempel hat Serviceplan gemeinsam mit meinem Vater aufgebaut und in wenigen Jahren zu einer der führenden Agenturen in Deutschland gemacht. Wir sind sehr dankbar für die Zeit mit ihm.“

Quelle: www.serviceplan.com

Geschrieben von Oliver Schmid.

Mehr aus dem Magazin:

  • So gehts richtig - Testament-Spenden an SOS Kinderdorf e.V.

    In Deutschland und auch in ganz Europa ist die Spendenbereitschaft bekanntlich sehr hoch. Das Spendenaufkommen wächst, doch vielen Spendern ist nicht klar, dass man auch über das eigene Ableben hinaus noch eine Spende...

  • Wie Hinterbliebenen im Trauerfall geholfen werden kann

    Der Tod ist ein Thema, mit welchem sich kaum jemand gern auseinandersetzt. Dennoch gehört er zum Leben dazu und wer seinen Hinterbliebenen die Trauerzeit zumindest etwas angenehmer machen möchte, der sollte sich schon zu...

  • Mein tief empfundenes Beileid – die Trauerkarte als Kondolenzkarte

    Der Begriff Trauerkarte wird in mehreren Bedeutungen verwendet: Zum einen bezeichnet er die Karte als Instrument zur Bekanntgabe des Todesfalls und als Einladung zur Bestattungsfeier, zum anderen versteht man darunter...

  • Eralp Uzun ist tot

    Jungschauspieler Eralp Uzun ist tot. Man kannte ihn aus „Alarm für Cobra 11“, „Lets Dance“ und „Alle lieben Jimmy“. Er nahm sich am 11. April 2013 in seiner Wohnung in Berlin-Kreuzberg das Leben. Eralp Uzun wurde im...

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (3 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab. (1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)