beileid-logo

Selbsthilfegruppe zur Trauerbewältigung

Probleme teilt man am liebsten mit Personen, die ähnliches erlebt haben. Von ihnen kann man erwarten, dass sie genau wissen, wie man sich gerade fühlt. Selbsthilfegruppen sind auf vielen Gebieten eine gute Möglichkeit für Menschen, die ihre Probleme gemeinsam mit anderen bewältigen wollen. Eine Selbsthilfegruppe zur Trauerbewältigung gibt es fast in jeder größeren Stadt und die Mietglieder treffen sich regelmäßig zu intensiven Gesprächen. Dabei werden Erlebnisse erzählt und so verarbeitet und man findet gemeinsam Wege, um die Trauer zu bewältigen. Oft entwickelt ein Betroffener eine Strategie für den Alltag, die auch anderen Trauernden in einer bestimmten Situation hilft und so unterstützen sich die Betroffenen gegenseitig. Der erste Schritt zur Bewältigung der Trauer in einer Selbsthilfegruppe ist jedoch die Einsicht, dass man Hilfe benötigt.

Wann kann eine Selbsthilfegruppe helfen?

Ist die eigene Familie selbst mit ihrer Trauer um einen geliebten Menschen beschäftigt, so bleibt für den Einzelnen oft keine Zeit. Intensive Gespräche führen zu Weinkrämpfen und man belastet sich gegenseitig, anstatt sich zu unterstützen. Oft ist auch das Schweigen in der Familie ein Grund für die Suche nach einer Selbsthilfegruppe, denn die Trauer lässt sich nicht durch Schweigen verarbeiten. Sie sucht sich immer ein Ventil und nur wer sie verarbeitet, kann wieder in die Zukunft blicken. Eine Selbsthilfegruppe kann hier wertvolle Hilfe leisten, denn dort findet man Menschen, die ebenfalls trauern und mit ihren Emotionen nicht allein bleiben wollen. Trauernde unter sich sprechen offen über ihre Probleme und nur wer völlig frei erzählt, kann auch Auswege und Lösungsansätze für sich selbst erkennen. Die regelmäßigen Treffen zeigen den Betroffenen auf, dass es verschiedene Wege aus der Trauer gibt und nicht jeder die gleiche Zeit benötigt, um wieder ins aktive Leben zurückkehren zu können.

So findet man eine Selbsthilfegruppe für Trauernde

Gemeinnützige Vereine und soziale Einrichtungen sind eine gute Anlaufstelle, für alle die eine Selbsthilfegruppe zur Trauerbewältigung suchen. Auch die Kirchen vermitteln Kontakte und im Internet finden sich ebenfalls verschiedene Informationen über Selbsthilfegruppen zur Trauerbewältigung. In einigen Foren erhält man Hinweise und Informationen und auch die telefonische Seelsorge kann bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe in der Nähe des eigenen Wohnorts behilflich sein. Portale im Netz listen Gruppen in verschiedenen Regionen auf und sicherlich kann auch der Hausarzt bei der Suche nach einer Selbsthilfegruppe helfen. Oft bedeutet der erste Besuch einer Selbsthilfegruppe eine große Überwindung, doch alle in der Gruppe mussten diesen Schritt selbst bewältigen und jede Gruppe nimmt neue Mitglieder ganz selbstverständlich auf.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.2/55 ratings