Legestrauß basteln

Ratgeber, Trauerfloristik30. Dezember 2011
legestrauss-basteln

Bastelanleitung für einen Legestrauß zu vielen Gelegenheiten. Mit einem Legestrauß kann man auch wunderbar Grabschmuck oder Tischschmuck für die Trauerfeier und weitere Familienfeierlichkeiten herstellen.

Welches Werkzeug wird benötigt?

  • Messer: Harte Klinge ohne Zacken, der Griff sollte gut in der Hand liegen. Es sollte richtig scharf sein um auch die härteren Blumenstiele gut, mit einem Schnitt anzuschneiden.
  • Gartenschere: Sie sollte auch scharf sein, damit man die dicken, holzigen Äste und Zweige ohne unnötigen Kraftaufwand durchschneiden kann.
  • Wickeldraht: Mit dem Wickeldraht werden die Blumenstiele fixiert und der fertige Strauß abgebunden.

! Wichtig: Zum Drähte scheiden niemals die Gartenschere verwenden da diese sonst schnell stumpf wird und Zacken herausbrechen könnten!

Welche Blumen kann man verwenden?

Je nach Wunsch kann man verschiedene Blumensorten mischen aber auch bei einer Sorte bleiben. Sehr elegant wirkt es mit weißen, einblütigen Lilien, da diese aber einen von Natur aus genickten Kopf haben ist die Handhabung beim ersten Mal etwas schwierig. Man sollte beim Probieren sehr vorsichtig sein, da die Lilienblüten leicht Flecken bekommen.

Einfacher ist es für den Anfang mit Nelken, sie sind gerade und sie können auch länger ohne Wasser liegen und sehen lang schön aus. Außerdem kann man die abgebrochenen Blüten einfach unten in den Strauß mit einbinden.

Grün unterstreicht die Stimmung

Da der Legestrauß ohne Wasser niedergelegt wird sollte auch das Grün lange ohne es auskommen können. Am besten nimmt man Koniferen oder Buchszweige, sie bleiben lang frisch und behalten ihr Grün. Die längsten Zweige für den Strauß sollten etwa 10 Zentimeter länger sein als die längste Blüte. Ab da kann man jede Zweiglänge verwenden.

Technik zum Binden des Legestraußes

Man nimmt den längsten Grünzweig und legt ihn auf den auf den Tisch und hält den Stiel in der linken Hand fest, nun legt man etwas kürzere Zweige links und rechts neben den ersten und macht so den Untergrund für den Strauß breiter. Hierauf legt man nun die erste Blume und man bindet alles mit dem Wickeldraht zusammen, man schneidet ihn aber nicht ab.

Nun kommen wieder ein paar Stiele Grün hinzu damit die Stiele der Blumen nicht zu sehen sind. Die Blumen leget man versetzt nach unten Richtung Bindestelle an, dazwischen immer mit Grün die Stiele verbergen, immer wieder zwischen durch mit dem Wickeldraht abbinden. Ab zirka 10 Zentimeter über der Bindestelle muss man bauchiger werden damit der Strauß eine schöne Form bekommt. Dies klappt ganz gut mit vielen kleinen Grünbüscheln die man eng aneinander bindet. Die kurzen Blumen kann man dann dazwischen stecken, dann werden alle Blumen- und Grünstiele auf eine Länge, zirka 5 Zentimeter, abgeschnitten. Man kann die, nicht schön aussehenden Stiele, mit einem Schwarzen oder Grünen Band umwickeln, dann sieht es besser aus.

Wie lege ich den Strauß richtig?

Den Strauß legt man entweder seitlich vor das Grab oder mit den Stielen nach hinten. So kommt die Form des Straußes gut zu Geltung.

Teilen Sie diese Anleitung "Legestrauß basteln" mit Freunden und Bekannten auf Facebook, Twitter, Google+ und weiteren Portalen und Foren.

Geschrieben von Angelika Schmid.

Mehr zum Thema Trauerfloristik:

  • Moderner Grabschmuck - Hilfestellungen zur Grabgestaltung

    Verstirbt ein naher Angehöriger, so kommt auf die Hinterbliebenen umgehend einiges an Formalitäten zu. Das Bestattungsinstitut muss eingeschaltet werden, Behörden wollen rasch informiert sein, Papiere müssen parat liegen...

  • Trauerrose

    Rosen gelten im Allgemeinen als Symbol der Liebe, so dass diese vor allem in der Partnerschaft als Blumengeschenk zum Einsatz kommen. Ihre bezaubernde Optik und der betörende Duft machen Rosen aber auch ansonsten zu...

  • Trauerfloristik Sprüche

    Der Abschied von einem verstorbenen geliebten Menschen ist nicht leicht, und der Besuch einer Beisetzung ist für alle Teilnehmer eine schwere Prüfung. Dieser Abschied wird im Einklang mit einer langen Tradition mit...

  • Trauerfloristik mit Schleifen

    Seit Jahrhunderten sind Blumen von einer Trauerfeier oder Beisetzung nicht mehr weg zu denken. Sie sind ein letzter Gruß an den verstorbenen Menschen, aber sie stellen durch ihre Schönheit und Lebendigkeit auch einen...

Bewertung dieser Seite: 5 von 5 Punkten. (1 Bewertungen)

Finden Sie diese Seite hilfreich? Geben auch Sie mit einem Klick auf die Sterne Ihre Bewertung ab. (1 Stern: Wenig hilfreich, 5 Sterne: Sehr hilfreich)